Namibia

1
Road-Trip Baby! Sechs Tipps für den perfekten Trip
2
Mit South African Airways von Johannesburg nach Windhoek (und zurück)
3
Mit Qatar Airways von Frankfurt nach Johannesburg (und weiter nach Windhoek)
4
Video: Road-Trip durch Namibia
5
Was kostet die Welt? Drei Wochen in Namibia
6
Die Geisterstadt, Lüderitz und der Fish River Canyon – Road-Trip durch Namibia Teil 4
7
Von Cape Cross über Swakopmund nach Sossusvlei – Road-Trip durch Namibia Teil 3
8
Von Tsumeb an die kühle Küste – Road-Trip durch Namibia Teil 2
9
Von Windhoek zum Etosha Nationalpark – Road-Trip durch Namibia Teil 1
10
Willkommen in Windhoek

Road-Trip Baby! Sechs Tipps für den perfekten Trip

Ich finde Road-Trips einfach super!

Mit einem eigenen Auto kannst du ein Land auf deine ganz eigene Weise erkunden. Ich hatte bei unseren Road-Trips durch Namibia, Australien und Neuseeland das Gefühl, dass wir die Länder viel intensiver bereisen konnten als zum Beispiel mit einer geführten Tour oder per Bus und Bahn.

Die Freiheit, hin zu fahren wo und wann du willst und zu bleiben, so lange du willst, ist einfach unbezahlbar. Damit dein Road-Trip auch wirklich perfekt wird, habe ich hier ein paar Tipps für dich.

Weiterlesen

Mit Qatar Airways von Frankfurt nach Johannesburg (und weiter nach Windhoek)

Nachdem klar war, dass unsere Weltreise in Namibia beginnen sollte, machten wir uns auf die Suche nach bezahlbaren Flügen.

Fündig wurden wir bei Qatar Airways. Wir mussten zwar zwei Zwischenstopps in Kauf nehmen – einen davon mit Übernachtung in Qatar – aber dank des erstklassigen Services der Airline war das überhaupt kein Problem.

Weiterlesen

Was kostet die Welt? Drei Wochen in Namibia

Ein Auto, zwei Menschen, 20 Tage, 4.458 Kilometer. Zeit, Bilanz zu ziehen.

Grundsätzlich stellt sich vor einer Reise ja immer die Frage, wie viel Geld du eigentlich einplanen musst. Klar, es kommt drauf an, was genau du machen willst und welche Ansprüche du an deine Unterkünfte etc. stellst. Deshalb gilt meine Bilanz für Namibia natürlich nicht universell. Aber falls du planst, einen Camping-Road-Trip durch dieses wunderschöne Land zu machen, dann findest du hier auf jeden Fall einen guten Überblick über die Kosten, die vermutlich auf dich zukommen.

Weiterlesen

Von Cape Cross über Swakopmund nach Sossusvlei – Road-Trip durch Namibia Teil 3

„Ihr müsst auf jeden Fall nach Spitzkoppe fahren!“

Das sagte Annetije, die Besitzerin des B&B in Henties Bay, als wir ihr bei einem wundervollen Frühstück von unseren weiteren Routenplänen erzählten. Eigentlich wollten wir von Henties Bay zurück zum Cape Cross fahren, uns dort die Robben angucken und anschließend auf direktem Weg weiter nach Swakopmund fahren. Aber Annetije, die uns übrigens für unsere Pünktlichkeit lobte, weil wir wie vereinbart um Punkt 8:00 Uhr für’s Frühstück auf der Matte standen, erzählte uns, dass ein (uns unbekannter) sehr berühmter Fotograf mal sagte, er hätte seine besten Bilder aller Zeiten in Spitzkoppe geschossen. Also mussten wir da natürlich auch hin.

Weiterlesen

Von Tsumeb an die kühle Küste – Road-Trip durch Namibia Teil 2

Nachdem wir in Tsumeb einen Tag lang gar nichts getan hatten, füllten wir am nächsten Morgen dort im Supermarkt unsere Vorräte auf und machten uns anschließend auf den Weg nach Twyfelfontein und damit auf zur längsten Etappe, die wir während des gesamten Road-Trips gefahren sind. Die Strecke betrug 466 km – das konnten wir unmöglich mit einer Tankfüllung schaffen. Simon hatte uns bei der Erklärung des Wagens gesagt, wir kommen mit einem vollen Tank ca. 400 km weit. Das ist gar nicht mal so viel, wenn du bedenkst, dass der Tank 80l fasst. Aber das Auto ist eben sauschwer und auf den Sandstraßen auch nicht besonders gleichmäßig fahrbar.

Weiterlesen

Von Windhoek zum Etosha Nationalpark – Road-Trip durch Namibia Teil 1

Nach 2 Tagen in Windhoek ging es am 6. September endlich auf Namibias Straßen. Wir hatten 17 Tage Road-Trip mit Camping vor uns und wollten im Etosha Nationalpark starten. Ich stehe Campen ja eher skeptisch gegenüber. Aber wenn du das Land sehen willst und trotzdem ein bisschen auf’s Geld achten musst, ist Camping eben die günstigste Lösung. Also versuchte ich, mich damit anzufreunden und stand dem ganzen Vorhaben offen gegenüber.

Weiterlesen

Willkommen in Windhoek

„Ich messe deine Temperatur jetzt per Infrarot an deinem Hals.“

Das sagte die Dame bei der Einreise am Flughafen in Windhoek, Namibias Hauptstadt, zur Erklärung, als sie mit einem roten Laser auf mich zielte. Okay, Ebola ist also auch hier ein Thema. Aber kein besonders Großes. Nach der Einreise haben wir nie wieder ein Wort darüber gehört.

Weiterlesen

Copyright 2014 - 2016 © by travelmakesyouricher.com

Like it? Like it!schliessen
oeffnen