10 Dinge, die du in Chicago auf jeden Fall machen solltest

Welcome to Chicago

Chicago, the windy city.

Ich liebe diese Stadt. Ich habe viele meiner Urlaube in den letzten 9 Jahren dort verbracht und neben den klassischen Touristen-Attraktionen auch einige Dinge gemacht, die du nicht im Reiseführer findest. Hier habe ich meine Top 10 zusammengestellt, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Chicago Skyline

Chicago liegt in Illinois direkt am Lake Michigan und bietet daher neben dem klassischen Großstadtfeeling der amerikanischen Metropolen mit ihren Wolkenkratzern auch Möglichkeiten, abseits vom Trubel zu entspannen. In Chicago ist es übrigens nicht windiger als in anderen amerikanischen Großstädten. Der Name „The Windy City“ kommt vor allem aus der Politik des 19. Jahrhunderts. Windig kann es vom Michigansee her aber trotzdem werden.

Diese 10 Dinge solltest du dir auf jeden Fall auf deine To-Do-Liste für einen (oder mehrere) Besuch(e) in Chicago schreiben:

1. Besuch des Hancock Center

John Hancock Center Chicago

Das Hancock Center befindet sich auf 875 N. Michigan Avenue. Hier gibt es, wie im Sears Tower auch, eine Observationsplattform in einem der obersten Stockwerke, von der du einen atemberaubenden Blick über die Stadt hast. Die Tickets für die Aussichtsplattform sind allerdings nicht gerade billig. Als Alternative kannst du einfach in den 95. Stock in den Signature Room fahren. Das ist ein Restaurant mit separater Barzone. An der Bar kannst du dir einfach einen leckeren Kaffee oder einen Cocktail gönnen und dabei die Aussicht genießen. Die Getränkepreise sind zwar auch nicht ohne, aber du bekommst wenigstens mehr für dein Geld als „nur“ den Ausblick.

2. Shoppen auf der Michigan Avenue

Michigan Avenue Shopping

Die Michigan Avenue ist die Einkaufsstraße in Chicago. Nach einem Besuch im Hancock Center kannst du dir erst den wunderschönen Old Water Tower, eines der ältesten Gebäude Chicagos, angucken und anschließend Richtung Süden die Michigan Ave entlang schlendern. Hier findest du alles, was dein Herz begehrt.

3. Bei Giordano’s Famous Chicago Pizza essen

Chicago Famous Pizza

Diese Pizza ist der Hammer! Die berühmte „stuffed Pizza“ wird nicht einfach nur belegt, sondern mit Käse und allem, was dein Herz begehrt, gefüllt und mit Tomatensoße überzogen. Giordano’s gibt es in Downtown Chicago gleich 3x – 2x direkt an der Michigan Ave.

4. Cloud Gate besuchen

The Bean Chicago

Das Cloud Gate ist ein Kunstwerk, das aus insgesamt 168 Edelstahlplatten zusammengeschweißt wurde. Aufgrund seiner Form wird es auch „The Bean“ genannt. Die Reflexionen und die Einbindung des Kunstwerks ins Stadtbild ist ein toller Anblick, den du dir nicht entgehen lassen solltest. The Bean befindet sich im Millennium Park auf dem AT&T Plaza an der 11 N. Michigan Avenue.

5. Den Buckingham Brunnen besuchen

Buckingham Brunnen Chicago

Der berühmte Springbrunnen im Grant Park am 301 S. Columbus Drive wurde 1927 eingeweiht und ist einer der größten Brunnen der Welt. Er liegt direkt am Lake Michigan und das Hauptbecken des Brunnens repräsentiert den See. Der Springbrunnen ist von Mitte April bis Mitte Oktober von 8:00 bis 22:00 Uhr in Betrieb. Etwa 5,7 Millionen Liter Wasser sind dann ständig in Bewegung. Mit seinen über 800 fest verbauten Lichtern ist besonders das Farbenspiel in der Abenddämmerung sehenswert. Für Fans der Serie „Eine schrecklich nette Familie“ ist der Buckingham Brunnen kein unbekannter – er kommt im Vorspann vor.

6. Am Navy Pier Riesenrad fahren

Navy Pier Chicago

Das Navy Pier befindet sich ganz in der Nähe des Millennium Park an der E. Grand Avenue. Heute beherbergt das Navy Pier ein 46m hohes Riesenrad, das wetterabhängig das ganze Jahr in Betrieb ist. Außerdem gibt es viele weitere Attraktionen, darunter ein Kettenkarussell und eine Minigolf-Anlage. Das Pier ist auch der Ausgangspunkt für viele Sightseeing-Bootstouren auf dem Lake Michigan und für Ausflüge mit einem Jetski. Früher wurde das Pier unter anderem als Trainingscenter für die Navy und als Klassenraum der Uni für zurückgekehrte Kriegsveteranen genutzt.

7. Bei Portillo’s einen Chicago-style Hot Dog essen

Hot Dog Chicago-style

Auf einen echten Chicago-style Hot Dog gehört so einiges, aber bloß kein Ketchup! Den Hot Dog gibt es in verschiedenen Varianten, die alle eins gemeinsam haben: Sie sind der absolute Hammer! Neben Hot Dogs gibt es bei Portillo’s auch Sandwiches, Burger und Salate. In Downtown findest du den Laden in der 100 W. Ontario Street.

8. Die Blackhawks im United Center anfeuern

Chicago Blackhawks United Center

Die Chicago Blackhawks gehören zu den erfolgreichsten Eishockey-Mannschaften in der NHL, der amerikanischen Eishockey-Liga. In der letzten Saison holte die Mannschaft zum wiederholten Male den Stanley-Cup. Ein Spiel der Blackhawks live anschauen ist ein absolutes Highlight. Die Fans feiern ihre Mannschaft und drehen bei jedem (Fast-)Tor völlig durch.

9. Wassertaxi fahren

Chicago Wassertaxi

Das Wassertaxi ist in Chicago eine gute Alternative zu Bus und Bahn. Die Taxen fahren den Chicago River entlang und bieten eine gute Verbindung zwischen den wichtigsten Attraktionen der Stadt. Die Taxen können somit auch als Alternative zu Bussen als Sightseeing-Transportmittel genutzt werden.

10. Mit dem Zug stadtauswärts fahren

Chicago Train

Chicago ist eine wunderschöne Stadt und in Downtown ist von Armut nichts zu spüren. Fährst du aber mit dem Zug stadtauswärts, kommst du ganz schnell in die Vororte der Stadt, die sehr viel Armut und Kriminalität zeigen. Ich fand es faszinierend, wie schnell das Stadtbild sich verändert, wenn man mit dem Zug raus fährt. Aussteigen solltest du hier aber besser nicht, denn besonders viel Polizei gibt es dort nicht. Die Bewohner klären Meinungsverschiedenheiten lieber unter sich. Auch, wenn du mit dem Auto durch die Vororte fährst, ist Vorsicht geboten.

Warst du schon mal in Chicago und hast weitere Dinge, die unbedingt auf meine To-Do-Liste sollen? Ich freue mich auf deine Tipps!

Über den Autor

Mona

Früher saß ich den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch - heute bin ich angehende Weltenbummlerin, Fotografin, Texterin, Geschichtenerzählerin und Reiseplanerin.
In diesem Blog erzähle ich die Geschichten, die mein Freund Patrick und ich auf unserer Weltreise erleben - und gebe Tipps zur richtigen Vorbereitung einer Langzeitreise und zu einzelnen Reisezielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © by travelmakesyouricher.com