Was kostet die Welt? Ein Kurzbesuch in Chile

San Pedro de Atacama Chile

Eigentlich wollten wir viel länger in Chile bleiben.

Aber aus unserem Plan, von Mendoza aus über die Anden nach Santiago de Chile und dann weiter nach Valparaíso zu fahren, bevor wir uns den Weg nach Norden in die Atacamawüste bahnen, wurde leider nichts.

Der Andenpass zwischen Mendoza und Santiago war zwei Wochen lang zugeschneit. Deshalb fuhren wir in Argentinien nach Norden und statteten Chile nur einen sehr kurzen Besuch ab – nach fünf Tagen in San Pedro de Atacama ging es bereits weiter nach Bolivien.

San Pedro de Atacama Chile

San Pedro de Atacama ist angeblich selbst für chilenische Verhältnisse teuer – und Chile soll schließlich das teuerste Land in Südamerika sein. Wir rechneten also damit, selbst in kurzer Zeit ein Vermögen ausgeben zu müssen. Mussten wir aber gar nicht.

Unterkunft

Als ich im Internet nach Unterkünften in San Pedro de Atacama suchte, fiel mir erst mal die Kinnlade runter. 15 € pro Person für eine Übernachtung im Zelt? Hallo? Preise für Doppelzimmer waren natürlich exorbitant höher.

Nach einer etwas intensiveren Suche wurde ich aber dann doch noch fündig. Wir checkten im Hostal Sonchek ein, das mit 22.000 Pesos (ca. 28,90 €) für ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad zwar auch nicht viel günstiger war als das Zelt, aber immerhin hatten wir ein richtiges Dach über’m Kopf. In San Pedro de Atacama wird es nachts schweinekalt – da ist ein richtiges Zimmer schon viel wert.

Wir zogen allerdings nach einer Nacht in ein Vierer-Dorm um, um noch ein bisschen mehr Geld zu sparen. Mit 9.500 Pesos (ca. 12,50 €) pro Person lag das Hostel im unteren Preissegment in dem kleinen Ort.

Das Hostel ist wirklich sehr zu empfehlen. Die Zimmer sind um einen schönen Innenhof angeordnet, in dem insgesamt vier komplette Badezimmer und ein separates Klo zu finden sind. Es gibt einen Aufenthaltsbereich, in dem du dich sehr gut sonnen kannst, und eine kleine Küche, falls du dich selbst versorgen willst.

Für fünf Nächte zahlten wir also 64,45 € pro Person.

Essen und Getränke

San Pedro de Atacama ist winzig. Und jedes Gebäude ist entweder eine Unterkunft, ein Reisebüro oder ein Restaurant.

San Pedro de Atacama Chile

Viele der Restaurants bieten sowohl mittags (bis 16:00 Uhr), als auch abends (ab 19:00 Uhr) Menüs an. Das Menü besteht aus einer Vor- und einer Hauptspeise, einem Nachtisch und manchmal auch einem Getränk. Du kannst immer zwischen verschiedenen Gerichten wählen und das Menü kostet zwischen 4.000 und 6.000 Pesos (ca. 5,25 € bis 7,90 €). Das finde ich nicht wirklich teuer.

Wir gönnten uns in der kurzen Zeit, die wir in Chile waren, fast jeden Tag so ein Menü. Dazu kommen Snacks, Eis und Frühstück. Insgesamt gaben wir für Essen und Getränke in San Pedro de Atacama 57,26 € pro Person aus.

Attraktionen

San Pedro de Atacama liegt mitten in der Atacamawüste. Drumherum ist nichts – und trotzdem ganz schön viel.

Es gibt diverse Touren, die du von der kleinen Stadt aus machen kannst. Wüstentouren, Touren zu verschiedenen Lagunen, eine Stargazing-Tour, bei der dir die Sterne erklärt werden. Du kannst die Touren geführt machen oder dir ein Fahrrad leihen und auf eigene Faust losziehen.

Wir machten eine geführte Tour ins Valle de la Luna. Tatsächlich siehst du aber viel mehr als das: zuerst geht es ins Valle de la Muerte, bevor du verschiedene Felsformationen bestaunen kannst, um abschließend den Sonnenuntergang über dem Valle de la Luna zu erleben.

San Pedro de Atacama Valle de la Luna

San Pedro de Atacama Valle de la Luna

Der Sonnenuntergang war wirklich spektakulär, aber insgesamt wurde das Erlebnis von den Menschenmassen überschattet. Die Tour ist eine reine Touristenattraktion – entsprechend viele Menschen werden hier jeden Tag durch die Gegend gekarrt.

San Pedro de Atacama Valle de la Muerte

Eine weitere Touri-Attraktion wollten wir uns so nicht antun. Deshalb liehen wir uns an einem anderen Tag ein Mountainbike aus und fuhren insgesamt 40 Kilometer Fahrrad – 20 Kilometer zur Laguna Cejar hin und 20 wieder zurück. Gelohnt hat sich das Ganze für mich nur bedingt, ich habe es nicht mal bis zur Laguna geschafft. Patrick hingegen schon, aber der unnette Mensch am Eingang wollte 20.000 Pesos (ca. 26,30 €) Eintritt kassieren. Da ist Patrick dann direkt wieder umgedreht – so heiß war es dann doch nicht, dass man sich in der Laguna hätte erfrischen müssen. Außerdem war das offensichtlich ein Betrugsversuch.

San Pedro de Atacama Mountainbike

Falls du kein regelmäßiger Radfahrer bist und um San Pedro de Atacama herum mit dem Rad fahren willst, empfehle ich dir wärmstens eine ordentliche Polsterung für dein Hinterteil. Denn so ein Mountainbikesattel ist so ziemlich das unbequemste Teil, auf dem du sitzen kannst – oder wie in meinem Fall eben nicht mehr.

Für alle Ausflüge zusammen zahlten wir 17,35 € pro Person.

Sonstiges

Ansonsten haben wir in San Pedro de Atacama zwei Mal Wäsche waschen lassen. Das hat uns ganze 6,05 € pro Person gekostet.

Gesamtsumme

Wir haben in den fünf Tagen in Chile also 145,11 € pro Person ausgegeben. Das sind knapp 19 € weniger, als wir theoretisch hätten ausgeben können. Und da soll noch mal jemand sagen, dass San Pedro de Atacama so teuer ist. Stimmt gar nicht!

Die Kostenaufstellung bezieht sich auf einen Trip mit zwei Personen.

Die An- und Abreisekosten sind in der Aufstellung nicht enthalten. Wir waren Mitte August 2015 in Chile – 1 € lag durchschnittlich bei 761,254 Chilenischen Pesos.

Warst du schon mal in Chile? Wie viel Geld hast du ausgegeben?

Über den Autor

Mona

Früher saß ich den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch - heute bin ich angehende Weltenbummlerin, Fotografin, Texterin, Geschichtenerzählerin und Reiseplanerin.
In diesem Blog erzähle ich die Geschichten, die mein Freund Patrick und ich auf unserer Weltreise erleben - und gebe Tipps zur richtigen Vorbereitung einer Langzeitreise und zu einzelnen Reisezielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © by travelmakesyouricher.com

Like it? Like it!schliessen
oeffnen