Around-the-World-Ticket vs. One-Way-Ticket

Tickets

Wir werden oft gefragt, ob wir uns für die Weltreise ein Around-the-World-Ticket (kurz RTW-Ticket) kaufen. Inzwischen können wir die Frage klar mit „Nein“ beantworten – wir haben uns nach eingehender Recherche gegen dieses Ticket entschieden und werden die Reise mit One-Way-Tickets bestreiten. Für uns bietet das RTW-Ticket mehr Nach- als Vorteile. Es kommt aber immer auf die individuellen Bedürfnisse an, ob das RTW-Ticket Sinn macht.

Alle großen Flug-Allianzen bieten RTW-Tickets an, mit denen du die Erde ein Mal umrunden kannst. Dabei kannst du dann alle Fluggesellschaften nutzen, die zu der Allianz gehören, bei der du dein Ticket erworben hast. Bei den meisten Tickets ist der Preis nach der Anzahl geflogener Meilen gestaffelt, bei einem Ticket wird die Anzahl der durchflogenen Zonen zugrunde gelegt.

Grundsätzlich ist die Anzahl an Meilen/Zonen aber begrenzt, ebenso wie die Anzahl an Flügen. Beschränkungen gibt es auch bei der Reiserichtung – du darfst meistens nur in eine Richtung fliegen. Du musst spätestens 365 Tage nach Start wieder am Ausgangsort ankommen und du musst die Reiseroute schon bei der Buchung festlegen.

Das war für uns das eigentliche K.O.-Kriterium, weil wir uns nicht auf 1 Jahr und auch nicht auf eine bestimmte Route festlegen wollen. Wir wollen flexibel sein und spontan auch mal länger an einem Ort bleiben, wenn es uns dort besonders gut gefällt. Oder einen Ort besuchen, den wir vorher gar nicht eingeplant hatten, von dem wir aber unterwegs nur Gutes hören.

Eine grobe Route haben wir natürlich. Wir haben uns mit den Wetterverhältnissen der einzelnen Länder beschäftigt und uns einen groben Überblick darüber verschafft, wie teuer die Weiterreise von einem ins andere Land ist. Grundsätzlich möchten wir gerne alle Kontinente bereisen und vor allem in Südostasien einige Länder besuchen.

Ich habe zu Recherchezwecken mal beispielhaft bei der Star Alliance unsere Route in den Book and Fly Konfigurator gepackt. Nur mit den Langstreckenflügen komme ich schon auf die maximale Meilenzahl – und da fehlen einige Destinationen in Südostasien und Süd- und Mittelamerika. Die Flüge müssten wir also auf jeden Fall zusätzlich buchen. Der Preis ist dann doch schon sehr abschreckend und ich bin mir sicher, dass wir das mit One-Way-Tickets günstiger hinbekommen.

Book and Fly

Book and Fly

Aber es plant ja nicht jeder so eine allumfassende Route wie wir. Unter gewissen Umständen ist ein RTW-Ticket durchaus sinnvoll. Falls du dir noch nicht sicher bist, ob sich ein RTW-Ticket für dich lohnt, habe ich die Vor- und Nachteile von RTW und One-Way mal für dich zusammengefasst.

Around-the-World-Ticket

Around the world

Vorteile

  • Keine Schwierigkeiten bei der Einreise
    Das ist meiner Meinung nach der größte Vorteil des RTW-Tickets. Du kannst bei jedem Flug und jeder Einreise in ein neues Land belegen, dass du auch wieder ausreist und letztendlich auch wieder in dein Heimatland zurückkehrst. So verringerst du die Gefahr, abgewiesen zu werden.
  • Übersichtliche Budgetplanung
    Wenn du das Ticket einmal gekauft hast, ist der Kostenpunkt „Fliegen“ abgehandelt. Du musst kein Budget mehr für Flüge einplanen und hast einen guten Überblick darüber, wie viel Geld du für deine Erlebnisse zur Verfügung hast.
  • Umbuchen möglich
    Umbuchungen sind in der Regel kostenlos möglich, manchmal werden aber geringe Gebühren verlangt. Du hast immer einen Ansprechpartner, mit dem du deine Umplanungen besprechen kannst.
  • Mehr Zeit
    Wenn du sowieso nicht so viel Zeit für deine Reise hast, ist es auf jeden Fall von Vorteil, dass du die Zeit, die dir bleibt, nicht mit der Recherche nach möglichst billigen Flügen verbringen musst.
  • Sicherheit
    Wenn du gerne alles im Voraus planst und gerne auf Nummer sicher gehst, bist du mit dem RTW-Ticket auf jeden Fall gut bedient.

Nachteile

  • Gültigkeit
    Das RTW-Ticket ist maximal 365 Tage gültig. Es ist also schwierig, spontan länger an einem Ort zu bleiben, weil sich das auf die gesamte Reise auswirkt.
  • Einschränkungen bei der Routenplanung
    Du bist auf das Streckennetz der Fluggesellschaften der jeweiligen Allianz beschränkt. Das hat zur Folge, dass du manchmal doch noch zusätzliche Flüge buchen musst, wenn du an einen Ort willst, der von der Allianz gar nicht angeflogen wird.
  • Keine Flexibilität
    Die Route muss schon bei der Buchung des Tickets festgelegt werden. Umbuchungen sind zwar möglich, aber die ursprüngliche Route kann natürlich nicht im Nachhinein komplett geändert werden.
  • Reiserichtung darf nicht geändert werden
    Wenn du dich einmal für eine Richtung entschieden hast, kannst du diese nicht mehr ändern. Du musst entweder westwärts oder ostwärts fliegen und kannst nicht spontan Destinationen in der entgegengesetzten Richtung hinzufügen.
  • Kosten
    Bei einer Routenplanung mit vielen Zielen kann das RTW-Ticket sehr schnell sehr teuer werden.

One-Way-Ticket

One-way Ticket

Vorteile

  • Flexibilität
    Du kannst immer spontan entscheiden, wo du als nächstes hin möchtest. Unter Umständen ist es manchmal auch billiger und schöner, den Bus anstatt des Fliegers zu nehmen. Häufig erfährst du das erst vor Ort.
  • Keine zeitliche Begrenzung
    Mit One-Way-Tickets kannst du länger als 1 Jahr unterwegs sein. Wir wollen zum Beispiel ca. einen Monat pro Ort verbringen und schließen auch nicht aus, spontan länger zu bleiben. Da wären wir mit einer Beschränkung auf 1 Jahr sehr eingeschränkt.
  • Nutzung von Billig-Airlines
    Du kannst bei der Flugsuche Billig-Airlines mit einbeziehen. In manchen Teilen der Erde kommst du schon für 20 – 30 Euro von A nach B.

Nachteile

  • Einreisebestimmungen
    Häufig brauchst du für die Einreise ein Rück- oder Weiterreiseticket. Meistens fragen da noch nichtmal die Beamten bei der tatsächlichen Einreise nach, sondern bereits die Mitarbeiter der Fluggesellschaft beim Check-in. Du bist nämlich das Problem der Airline, wenn dir die Einreise verweigert wird. Die Airline muss dann dafür sorgen, dass du das Land wieder verlässt. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, dieses Problem zu umgehen. Dazu schreibe ich einen separaten Artikel.

Fazit

Wie eingangs schon erwähnt, kommt es auf die Umstände an. Für uns ist das RTW-Ticket aufgrund der genannten Nachteile nicht relevant, aber wenn du von vornherein weißt, dass du nur 1 Jahr Zeit hast, deine Route sich auf weniger Ziele beschränkt und du gerne auf Nummer sicher gehst, ist das RTW-Ticket durchaus eine Option.

Hast du Erfahrungen mit RTW-Tickets und/oder One-Way-Tickets gemacht? Ich freue mich über deine Nachricht!

Über den Autor

Mona

Früher saß ich den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch - heute bin ich angehende Weltenbummlerin, Fotografin, Texterin, Geschichtenerzählerin und Reiseplanerin.
In diesem Blog erzähle ich die Geschichten, die mein Freund Patrick und ich auf unserer Weltreise erleben - und gebe Tipps zur richtigen Vorbereitung einer Langzeitreise und zu einzelnen Reisezielen.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar!
  • Hallo Mona,

    dein Blog ist sehr informativ und super geschrieben. Viele Tipps kann ich sehr gut für die Planung meiner eigenen Weltreise nutzen. Dafür vielen Dank! 🙂

    Ich habe mich ebenso für die Reisevariante mit One Way Tickets entschieden und stehe wie auch du zuvor vor dem Problem mit dem Nachweis des Weiterreise- bzw. Rückflugtickets. Leider konnte ich hierzu keinen weiteren Bericht auf deiner Seite ausfindig machen.

    Welche Optionen gibt es dieses Problem zu umgehen, wie habt Ihr es gelöst?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Gruß, Jule

    • Hallo Jule,
      vielen Dank!
      Ja stimmt, ich hab es noch nicht geschafft, die verschiedenen Möglichkeiten aufzulisten. Es gibt da verschiedene. Wir sind einmal auf Risiko gegangen, als wir von Sri Lanka nach Thailand flogen, und hatten Glück. Da haben sie uns nach etwas Diskussion auch ohne Weiterreiseticket einchecken lassen. Wir haben aber auch schon mal unsere Photoshop Kenntnisse genutzt… 😉 Das war allerdings nicht nötig, weil wir auch beim Einchecken für den Flug nach Australien nicht nach einem Ticket gefragt wurden (was glaube ich eher untypisch ist). Es gibt auch Seiten, wo du dir ein Ticket reservieren kannst, das nach deiner Einreise automatisch wieder storniert wird, zB hier: https://flyonward.com/en/
      Wenn du nach Weiterreiseticket googelst, bekommst du auch noch ein paar nette andere Reiseblogs angezeigt, die detaillierte Artikel darüber geschrieben haben, zB den hier: http://www.flocutus.de/one-way-einreise-weiterflug/
      Ich wünsche dir eine tolle Reise!
      LG, Mona

  • Hi, bin heute auf deine/eure tolle Seite gestoßen bei der Recherche nach Kostenaufstellungen für Südafrika und Neuseeland.
    Klasse Aktion! Wäre nur bedingt etwas für mich aber finde es wirklich geil das ihr euch das getraut habt.
    Wenn du bei deinen einzelnen Destinationen noch eine kleinen Routenplan mit aufführen würdest, wäre das nochmal ein kleines zusätzliches Plus. Aber auch so ist die Seite und die Berichte wirklich klasse!!! Weiter so und noch viel Spaß
    Grüße Cem

    • Hi Cem,
      vielen Dank!
      Die Idee mit dem Routenplan bei den einzelnen Destinationen ist nicht schlecht – vielleicht komme ich im nächsten Urlaub dazu, das mal in Angriff zu nehmen. Danke für den Hinweis und viel Spaß, wo auch immer es dich hintreibt!
      LG, Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © by travelmakesyouricher.com